Prachtvoller Sommerflors in den Teppichbeeten

09.08.2022

Beim Arbeitseinsatz Mitte Juni kamen neben der Parkbrigade rund 20 Helfer, zumeist Mitglieder des Parkfördervereins, um rund 3.600 Pflanzen in die Teppichbeete zu setzen. Die Gärtner des Parks hatten bereits die Echeverien als Struktur und Formengeber in die Erde gebracht, damit es die helfenden Hände leichter hatten, die vielen Papageienblumen (Alternanthera), Silberblätter (Senecio), Iresinen, Geranien (Pelargonium) und Buntnesseln (Coleus) in Windeseile zu pflanzen. Rund 2 Stunden brauchten die zahlreichen Helfer um eine vielfarbige Pflanzung zu realisieren.

 

Erstmals seit der Restaurierung des Parks Anfang der 1990er Jahren wurden ausschließlich Blattschmuckpflanzen als Sommerflor verwendet. Durch die verschiedenen Farbtöne der Blätter ergibt sich  ein vielfältiges Bild mit klaren Formen und Strukturen. Die Vorlage der Bepflanzung stammt aus dem Teppichbeetbuch von Levy aus dem Jahr 1900. Die Teppichbeete sind so nah am historischen Vorbild von 1880 wie nie zuvor!

 

Bild zur Meldung: Die Teppichbeete wenige Tage nach der Pflanzung. Foto: Nancy Fröhlich